Immer für Sie erreichbar: 0800 6375548
Die Merkl IT GmbH bietet mit Managed Security Services IT-Sicherheit für mittelständische Unternehmen.

So funktioniert IT-Sicherheit im Mittelstand

Mit Managed Security Services sind mittelständische Unternehmen auf der sicheren Seite.

Neue Technologien, New Work, Bring your own Device, die voranschreitende Digitalisierung aber auch ungesicherte Geräte (Home-Office) sowie die Nutzung von öffentlichen WLANs öffnen Cyberkriminellen Tür und Tor.

Hinzu kommt, dass die Raffinesse und Intensivität von Cyberangriffen ungebrochen ist und hier eigentlich Alarmstufe „Rot“ herrschen sollte. Umso erstaunlicher ist es, dass das Thema IT-Sicherheit in mittelständischen Unternehmen so gut wie gar nicht angekommen ist und nur von Fall zu Fall, wie z.B. nur bei der Erfüllung von regulatorischen Vorschriften, umgesetzt wird. Studien haben ergeben, dass bei ca. 50% der Unternehmen mit 50 bis 249 Mitarbeitern IT-Sicherheit nur punktuell umgesetzt wird und nicht in die Unternehmensstrategie integriert wurde.
 

IT-Sicherheit ist in mittelständischen Unternehmen noch nicht angekommen

In mittelständischen Unternehmen gibt es in personeller Hinsicht im Security-Bereich großen Nachholbedarf. Neben vielen anderen Aufgaben liegt die Verantwortung für die Security auf den Schultern des Geschäftsführers oder des IT-Leiters. Da ist es wenig verwunderlich, dass einiges auf der Strecke bleibt. Weiterhin fehlen auch oft die entsprechenden Technologien bzw. wurden diese nicht auf den neuesten Stand gebracht.

Es herrscht ebenfalls der Irrglaube, das eigene Unternehmen sei zu klein und daher für Cyberkriminelle absolut uninteressant. Dass dies nicht stimmt, ist im DsiN-Praxisreport 2020 Mittelstand @ IT-Sicherheit aufgeführt, der die unzureichende Aufstellung des Mittelstandes gegenüber Cybergefahren aufzeigt. Dieser Report liefert das erschreckende Ergebnis, dass die Hälfte der befragten Unternehmen Opfer eines Cyberangriffs geworden sind und 12% dieser Unternehmen durch die Auswirkungen sogar um ihre Existenz fürchten.
 

Ein Managed Security Provider ist die Lösung

Um sich nicht fahrlässig den Gefahren auszusetzen ist dringend anzuraten, die Dienste eines Managed Securitiy Providers in Anspruch zu nehmen.

Die drei wichtigsten Vorteile von Managed Security Services

  • Ein Managed Security Provider verfügt über die notwendige Erfahrung.
  • Er übernimmt das Security Management und stellt die Antivirus-Software.
  • Ein weiterer Vorteil ist die Kostenersparnis für Hardware und Lizenzen. Die Kosten können durch variable Kosten für die Managed Security-Lösung ersetzt werden, die in der Regel weitaus günstiger sind als eine Inhouse-Lösung.

Die Merkl IT GmbH bietet Managed Security Services mit den branchenführenden Sicherheitslösungen von Marktführer Trend Micro an.

Sie übernimmt im Rahmen von Security as a Service-Paketen das Rollout, das Monitoring, die Behebung von eventuellen Fehlfunktionen und die Reaktion auf ungeplante Vorkommnisse, die über den Servicedesk abgewickelt werden.

Auf Wunsch erstellen wir mit Ihnen gemeinsam im Rahmen von Beratungsdienstleistungen eine Security-Strategie für Ihr Unternehmen.
 

Besprechen Sie mit unseren Experten Ihre Anforderungen und erhalten Sie eine völlig unverbindliche & kostenlose Erstberatung.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf